Hilfreiche Materialien

Wir haben hier einige Informationen zusammengetragen, die Sie bei der Vorbereitung auf Ihr freiwilliges Engagement unterstützen können.

 

Tipps für ein freiwilliges Engagement

Sie tragen schon länger den Gedanken, sich freiwillig oder ehrenamtlich zu engagieren? Sie möchten Zeit spenden, neue Menschen kennenlernen und unterstützen? Sie möchten Spaß an einer neuen Sache entdecken, wissen aber nicht, wie Sie ein passendes freiwilliges Engagement finden? Sie möchten sich engagieren, Ihnen fehlen aber noch Informationen? So bunt die Engagement-Landschaft auch ist, so vielfältig und unübersichtlich ist das Angebot und viele Fragen bleiben offen. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserer Zusammenstellung einige Tipps für die Suche und für das Engagement geben können!

Fonds für die Qualifizierung Ehrenamtlicher im Bezirk Hamburg-Nord

Ehrenamtliches Engagement in Sportvereinen, Senioreneinrichtungen, im Kulturbetrieb, im Umfeld von Wohnunterkünften für Geflüchtete oder in einem Kinderprojekt ist maßgeblich für den sozialen Zusammenhalt im Quartier. Ohne dieses freiwillige Engagement wäre die Teilhabe vieler Bewohner*innen in unserem Bezirk eingeschränkter oder gar nicht möglich. Für den Dienst an der Gesellschaft müssen oftmals private Mittel aufgewendet werden, z.B. für Fortbildungsmaßnahmen. Dabei ist gerade die Qualifizierung von Ehrenamtlichen enorm wichtig, sei es für Trainer*innenlizenzen im Sport, für Sprach- oder Computerkurse o.ä. Mit einem Fonds für die Qualifizierung Ehrenamtlicher soll nicht nur ehrenamtliches Engagement vereinfacht werden - es soll damit auch die hohe Wertschätzung der Bezirksversammlung Hamburg-Nord für alle Ehrenamtlichen, die im Bezirk Hamburg-Nord aktiv sind, zum Ausdruck gebracht werden. Hierfür werden finanzielle Mittel aus dem Quartiersfonds des Bezirks Hamburg-Nord zur Verfügung gestellt.  

Die Mittel sollen nach einer fachlichen Prüfung des Fachamtes Sozialraummanagement unkompliziert nach Beschluss durch den Hauptausschuss der Bezirksversammlung vergeben werden. Der Hauptausschuss im Bezirk tagt regelmäßig. Interessierte Freiwillige, die für ihr Engagement eine Qualifizierung benötigen, können sich an uns, die Freiwilligenagentur Nord wenden. Gerne beraten wir sie dazu. Auch nehmen wir Ihre Anträge für das Bezirksamt an.

Der Hauptausschuss im Bezirk tagt in der Regel monatlich. Interessierte Freiwillige, die für ihr Engagement eine Qualifizierung benötigen, können im Vorwege einen Antrag stellen. Anträge können schriftlich über antrag@freiwilligenagentur-nord.de oder das Funktionspostfach 
sozialraummanagement@hamburg-nord.de gesendet werden. Die Abrechnung der Mittel erfolgt durch die Freiwilligenagentur Nord.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an Karin Plett unter der 040 284742 77.

Alle Informationen auf einen Blick finden Sie hier.

Weitere diverse kostenlose Fortbildungsangebote finden Sie auch unter www.aktivoli-kurse.hamburg.

Versicherungsschutz im freiwilligen Engagement

Freiwillig Engagierte setzen sich in vielfältigen Einrichtungen und Projekten ein. Um im Engagement abgesichert zu sein, haben die meisten Einrichtungen eine Unfall- und Haftpflichtversicherung für ihre Freiwilligen abgeschlossen. Weiterführende Informationen zum Versicherungsschutz im Engagement bietet die Homepage der Stadt Hamburg.

Fragebogen der Freiwilligenagentur Nord

Die Fragen in unserem Fragebogen ermöglicht es Ihnen, sich auf der Suche nach einem Engagement zu orientieren.

Broschüre "Hamburg besucht"

Besuchsdienste bringen unterschiedliche Menschen zusammen: diejenigen, die älter sind und alleine leben mit denjenigen, die sich engagieren. So gewinnen beide Seite: mehr soziale Kontakte, nette Gespräche, neue Sichtweisen und einen regen Austausch zwischen den Generationen. In der Broschüre sind erstmals Hamburger Besuchs- und Begleitdienste in ihrer Breite abgebildet. Interessant für alle, die sich für ältere Mitmenschen einsetzen möchten und für die, die Unterstützung suchen!

AKTIVOLI-Freiwilligenakademie: Ein Überblick über Fortbildungen für Freiwillige

Jetzt gibt es sie auf einen Blick und übersichtlich: Fortbildungsangebote für freiwillig Engagierte in der Hansestadt!

Viele freiwillig Engagierte suchen Kurse und Seminare, die sie in ihrem Engagement unterstützen und fortbilden. Zwar bieten unterschiedliche Träger diesen Service an, nur war es bisher schwierig, in den verstreuten Angeboten die passenden Weiterbildungs- und Austauschmöglichkeiten zu finden. Um Engagierte nicht in diesem Angebots-Dschungel allein zu lassen und die Angebote zu bündeln, wurde die Internetplattform der AKTIVOLI-Freiwilligenakademie Hamburg (www.freiwilligenakademie-hamburg.de) geschaffen. Gelangen Sie schnell und unkompliziert zu den Fortbildungen. Viel Spaß beim Stöbern!

Wegweiser Hamburger Mentor- und Patenprojekte

In Hamburg haben sich in den letzten Jahren viele ehrenamtliche Mentor- und Patenprojekte etabliert. Sie unterstützen Kinder und Jugendliche in Phasen persönlicher Entwicklung und an den Übergängen im Bildungssystem. Alle Projekte haben sich dem Mentor- und Patenprinzip verpflichtet, unterscheiden sich jedoch sowohl in der Zielgruppe als auch der Zielstellung und der Projektumsetzung. Welches Projekt bietet wo - was - für wen an - ist oft für viele Interessierte, Hilfesuchende und Engagierte die zentrale Frage. Der Mentor.Ring e.V. möchte mit dem "Wegweiser Hamburger Mentor- und Patenprojekte 2016" dazu beitragen, den Beratungsbedarf zu decken.

Ein Beispiel aus der Praxis: Die Ausbildungsbrücke

Die Idee der Ausbildungsbrücke ist es, Schülerinnen und Schülern die Begleitung durch ehrenamtliche PATEN anzubieten. Sie helfen sehr individuell bei der Berufsorientierung, bieten intensives Bewerbungstraining an und helfen nicht nur, langfristig tragfähige Ausbildungsverhältnisse vorzubereiten, sondern bleiben über die gesamte Ausbildungszeit hinweg ansprechbar.

Sie interessieren sich für eine Patenschaft für Jugendliche im Übergang von Schule und Beruf? Einblicke gewährt der Film der Ausbildungsbrücke, in dem Jugendliche und Paten zu Wort kommen.

Der Ausstellerkatalog der 20. AKTIVOLI-Freiwilligenbörse 2019

Die AKTIVOLI-Freiwilligenbörse ist eine der größten deutschen Messen für ehrenamtliches Engagement. Menschen, die sich freiwillig engagieren möchten, können auf der Börse eine Vielzahl von Institutionen kennenlernen, die ehrenamtliche Helferinnen und Helfer suchen. Rund 150 Institutionen aus Bereichen wie Soziales, (Stadtteil-)Kultur, Umwelt, Tierschutz, Politik u.v.m. präsentieren sich in der Handelskammer Hamburg und informieren über die Möglichkeiten freiwilligen Engagements. Bis zu 5.000 Menschen besuchen jedes Jahr die AKTIVOLI-Freiwilligenbörse, die stets zu Jahresbeginn stattfindet. Der Eintritt ist kostenlos. 

Die letzte Börse fand am 17. Februar 2019 in der Handelskammer Hamburg statt. Werfen Sie einen Blick in den Ausstellerkatalog, das "Börsenblatt", um sich über die Aussteller der Börse zu informieren.

Was ist freiwilliges Engagement?

Sie möchten wissen, was es bedeutet, sich freiwillig zu engagieren? Sie suchen nach einem Engagement und benötigen Informationen? Lesen Sie hier in Leichter Sprache den Leitfaden "Was ist freiwilliges Engagement?" (zur Verfügung gestellt vom Diakonischen Werk Hamburg).

Nach oben

Der Flyer der Freiwilligenagentur Nord

Hier können Sie den Flyer der Freiwilligenagentur Nord herunterladen. Wenn Sie an der Druckversion des Flyers interessiert sind, dann schicken Sie uns eine kurze Mail an info@freiwilligenagentur-nord.de mit Angabe der Adresse und Stückzahl. Wir senden Ihnen den Flyer gern zu!

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf http://www.freiwilligenagentur-nord.de Cookies (z. B. Tracking- und Analytische Cookies), mit denen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Weitere Informationen finden Sie in der